Social Icons

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Anleitung für den Spaceshuttle Kuchen

Halli Hallo auf Sadi's leckerem Blog!!
Leider komme ich erst heute dazu einen neuen Post zu schreiben. Im Moment ist ein bisschen viel los.

So, heute habe ich für Euch die Anleitung für den Spaceshuttle Kuchen von Betty Crocker, den ich für meinen Neffen gemacht habe.
Vielleicht könnt Ihr Euch noch daran erinnern. Vor einiger Zeit postete ich den Clip von Betty Crocker, in dem es über das Space Shuttle ging.

Hier noch einmal zum angucken.



Soviel dazu.

Als Teig machte ich einen Vanillerührkuchen und brauchte dazu folgendes:

6 Eier
250 gr. Puderzucker
1/8 l Öl
1/4 l fertige Vanillesoße (z. B. von Dr. Ö aus dem Kühlregal)
250 gr. Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker

für den Überzug:

2 P. Dr. Ö... Tortencreme Vanille

nach Belieben zur Dekoration:

Speisefarben in Pulverform
verschiedene Süßigkeiten

Zubereitung:

Eier und Puderzucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Vanillezucker mischen und abwechselnd mit Öl und der Vanillesoße der Eiermasse unterrühren. Teig nochmals hochtourig aufschlagen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 15 - 20 Minuten backen.
Für die Weiterverarbeitung abkühlen lassen.

Bei Betty Crocker's Homepage fand ich die Schablone für den Kuchen.
Hier der Link. Im blauen Kästchen steht in roter Farbe "Print out this template". Darauf klicken, wenn Ihr die Schablone herunterladen oder ausdrucken möchtet.

So wieder zurück zum abgekühlten Kuchen. Schablonen aus dem Papier schneiden, auf den Kuchen legen und die verschiedenen Bauteile aus dem Kuchen schneiden.

Dr. Ö... Tortencreme nach Packungsanleitung herstellen. Spaceshuttle auf ein geeignetes Blech, bezogenes Brett oder ähnliches drappieren und die einzelnen Teile mit Hilfe der Tortencreme "zusammenkleben". Anschließend von der Creme eine dünne Schicht als sogenannten "Crumb Coat", den Krümmelmantel, aufbringen und das Spaceshuttle für 30 min. in den Kühlschrank stellen.

Im Anschluß daran Spaceshuttle mit einer weiteren letzten Schicht Creme überziehen und nach Belieben dekorieren. Z. B. Creme mit Speisefarben einfärben und Linien, Muster oder Namen mit einem Spritzbeutel aufspritzen usw.

So, das war der erste Streich und der zweite folgt zwar nicht gleicht aber demnächst.

Viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen.

Bis bald!
Eure






Print or Download this Post

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Sadi's Küchenglossar: Kandieren

Kandieren nennt man den Vorgang, wenn Früchte oder andere essbare Pflanzenteile in eine konzentrierte Zuckerlösung getaucht oder mit Zucker überzogen und anschließend getrocknet werden. Der Zucker dringt dadurch in die Fruchtstücke ein, die Früchte schmecken sehr süß, außerdem wird dadurch ihr Wassergehalt reduziert. Kandierte Früchte sind darum länger haltbar. Die wohl bekanntesten kandierten Früchte sind Zitrone und Orange genannt Zitronat und Orangeat sowie Belegkirschen.

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Sadi's Küchenglossar: Haschieren

Haschieren nennt man einen Vorgang, bei dem etwas sehr fein zerkleinert wird.

Raumschiff Kevin 12 und zwei weitere Tortenfotos

Hallöchen Ihr Lieben,
kann aus Zeitgründen leider heute nur die neusten Tortenfotos hochladen. Näheres zu den einzelnen Torten mit Anleitung und Rezepten folgen spätestens am WE.

Hier also meine neusten Torten!
Von oben nach unten: Raumschiff Kevin 12 auf dem Weg zum Planeten Erde, eine Schoko-Erdbeertorte und der Klassiker, eine Schwarzwälder-Kirsch-Torte.






So, dass wärs dann mal für heute. Näheres, wie gesagt, folgt in den nächsten Tagen.

Nix für ungut,
Eure

Montag, 11. Oktober 2010

Fluffige Pfannkuchen

Pfannkuchen werden noch fluffiger, wenn man einen Teil der Milch durch Mineralwasser ersetzt.

Samstag, 2. Oktober 2010

Sadi's Küchenglossar: Gerinnen

Das Gerinnen ist ein Vorgang, bei dem das Fett durch Zugabe von Flüssigkeit ausflockt. Darum auch der Name Ausflocken. Passiert dies ist die Masse nicht mehr homogen, sondern gießelig. Das passiert des Öfteren bei der Herstellung von Mayonaise, wenn sich das Öl nicht mit dem Dotter verbindet. Hier kann das Gerinnen verhindert werden, indem man das Öl nur nach und nach unter ständigem Rühren hinzugibt.

Auch Eiweiß kann in manchen Fällen gerinnen, beispielsweiße wenn ein Ei in eine zu heiße Speise eingerührt wird oder wenn Milchprodukte mit Fruchtsäuren in Berührung kommen.
In einem ganz besonderen Fall wird dieses Gerinnen sogar ganz bewußt genutzt, nämlich um Mascarpone herzustellen.
Mascarpone ist ein italienischer Frischkäse, der aus Sahne hergestellt und durch die Zugabe von Zitronensäure zum Gerinnen gebracht wird.

Nachgebacken: Charlotte-Russe-Torte

Soo, eine Torte zur Feier des Tages. Hatte nämlich gestern den 3000 Besucher seit März auf diesem Blog.

Diese Kühlschranktorte aus dem Buch von Dr. Ö... machte ich vor einiger Zeit, als Besuch kam.
Das Rezept habe ich etwas abgewandelt, denn ich arbeite nicht so gerne mit fast rohen Eiern.
Diese Torte ging auch sehr gut ohne und schmeckte total luftig, fruchtig und lecker!
Nun, als erstes gibt es erst einmal die Fotos!!




Und das braucht Ihr dazu:

150 g Löffelbiskuits
1 Dose Aprikosen
6 Blatt weiße Gelatine
250 ml Milch
1/2 Vanilleschote
100 g Zucker
500 g Sahne
1 P. Sahnesteif

Die Zubereitung:

Einen Springformrand mit Backpapier auf eine Tortenplatte stellen. 2/3 der Löffelbiskuits für den Rand halbieren, Aprikosen abtropfen. Saft zum Tränken der Löffelbiskuits auffangen.
Mit den ganzen Löffelbiskuits den Boden der Springform auslegen und mit etwas Aprikosensaft aus der Dose tränken.
Bis auf drei Aprikosen (Deko) alle pürieren. Nun die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. In der Zwischenzeit die Milch mit dem Vanillemark und dem Zucker aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen und kalt stellen. Sobald die Masse anfängt dicklich zu werden die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Ca. 1/3 der Creme auf den Tortenboden geben. Die halbierten Löffelbiskuits am Rand aufstellen. Aprikosenmus mit dem Sahnesteif mischen und die Hälfte auf die Milchcreme geben und vereilen. Die restliche Creme darauf geben und glatt streichen. Übriges Aprikosenmus in Klecksen auf die Torte geben und mit einer Gabel marmorieren.
Die beseite gelegten Aprikosen in Spalten schneiden und Torte damit garnieren.

Guten Hunger!
Eure






Print or Download this Post

Freitag, 1. Oktober 2010

Suppe versalzen

Schon mal die Suppe oder Soße versalzen?
Kein Problem! Beim nächsten Mal einfach eine rohe Kartoffel oder eine Scheibe dunkles Brot mitkochen und die Suppe wird wieder genießbar. Beides lässt sich vor dem Servieren hervorragend entfernen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...