Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

Sadi's Küchenglossar: Confieren

Der Begriff confieren kommt vom französischen confire, was soviel bedeutet wie einlegen, einkochen. Confieren ist ein Vorgang bei dem Fleisch in Fett gekocht wird. Nach dem Kochen wird das Fleisch, auch Confit genannt, traditionell in Steinguttöpfen gelagert. Der Topf wird dabei abwechselnd mit Fleisch und Fett aufgefüllt. Damit das Fleisch nicht verdirbt, muss die oberste Schicht Fett sein. Durch diesen Vorgang wird das Fleisch haltbar gemacht.

Arme Ritter - Die leckere Art der Resteverwertung

Hallo alle zusammen,

habt Ihr auch ab und zu mal ein paar Semmeln zu viel im Haus und wisst nicht was damit geschehen soll? Bei uns gibt es dann meistens "Arme Ritter". Sehr lecker! Darum muss ich auch zugeben, dass ich manchmal gern die eine oder andere Semmel mehr kauf, damit ich "Arme Ritter" machen kann.
Vielleicht kennt Ihr das Rezept ja schon, aber ich möchte es heute trotzdem gerne hier posten! Aber zuerst einmal ein kleines Foto.


Und das braucht Ihr für vier Personen:
6 - 8 altbackene Semmeln 500 ml Milch  1 P. Vanillezucker 2 EL Zucker 2 Eier Margarine oder Butter zum Braten Zimt und Zucker zum Bestreuen
Zubereitung:
Die Semmeln in Scheiben schneiden, die Milch mit dem Vanillezucker, den 2 EL Zucker und den Eiern verquirlen. Die Semmelscheiben kurz in die Eiermilch tauchen und in einer heißen Pfanne mit dem Fett heraus braten. Vor dem Servieren die "Armen Ritter" mit Zimt und Zucker bestreuen. Dazu passt sehr gut Kirschkompott. Leider hatte ich dies nicht im…

Neue Funktion auf Sadi's Blog!!

Hallo liebe Leser,

auf Sadi's Blog gibt es ab sofort eine neue Funktion.
Überall wo Ihr dieses Zeichen seht (hauptsächlich bei den Rezepten)

Print or Download this Post
Deutsche VersionEnglish Version  könnt Ihr die Artikel downloaden oder drucken.

Die Links bringen Euch zu meinem Google Docs Konto, dort habe ich alle Rezepte noch einmal veröffentlicht.

Geht einfach in der Menüleiste aufFILE und dann auf DOWNLOAD AS oder PRINT.

So könnt Ihr meine Rezepte einfach auf Euren Computer laden und ausdrucken. So, ich wünsche Euch eine gute Nacht und eine schöne Woche,
bis demnächst!!

Eure

Starköche im Blick: Alfons Schuhbeck

Der deutsche Sternekoch Alfons Schuhbeck wurde als Alfons Karg am 02. Mai 1949 im bayrischen Traunstein geboren. Schuhbeck ist Verfasser mehrerer Kochbücher sowie Gastwirt und Unternehmer.


Durch seine zahlreichen Auftritte im deutschen Fernsehen ist er einem breiten Publikum bekannt.

Im oberbayrischen Chiemgau aufgewachsen, machte Alfons Schuhbeck zunächst eine Lehre zum Fernmeldetechniker und tingelte mit seiner Rockband "Die Scalas" durch Bayern. So kam er eines Tages in den Ferienort Waging am See und lernte dort den Gastwirt Sebastian Schuhbeck kennen. Der konnte ihn schließlich davon überzeugen, eine Ausbildung zum Koch zu machen und beschäftigte Alfons in seinem Lokal. Schuhbeck senior adoptierte Alfons und setzte ihn als Erben ein.

Alfons Schuhbeck besuchte nun die Hotelfachschule in Bad Reichenhall, arbeitete anschließend in Salzburg, Genf, Paris, London und München (Feinkost Käfer, Restaurant Aubergine von Eckart Witzigmann...) bevor er 1980 das Kurhausstüberl von …