Social Icons

Sonntag, 7. März 2010

Nachgekocht: Panna Cotta auf Waldbeerengelee

Hallöchen,
nun wende ich mich nach einigem hin und her wegen dem Design mal wieder meiner Schreiberei hier zu.

Habe für heute ein super leckeres Dessert, ursprünglich von Cornelia Poletto, nachgekocht. Aber ein klitze klein wenig abgeändert.
Seht selbst, dies hier ist das Rezept aus der Chefkoch Datenbank.
Und das hier ist meins!!


Für 4 Portionen braucht Ihr:

für das Waldbeerengelee,
5 Blatt weiße Gelatine
400 g gem. Beeren, frisch oder TK
100 g Zucker
2 cl Himbeersirup


für die Panna Cotta,
375 g Sahne
80 g Zucker
1 Vanillezucker
3 Blatt Gelatine

für die Deko,
200 g Sahne
1 Vanillezucker
4 Beeren, die vorher beseite gelegt wurden
4 Prisen Kakao- oder Kabapulver

So, nun die Zubereitung;

Für das Beerengelee die Gelatine 10 min. in kaltem Wasser einweichen. Die Beeren in einem Topf mit dem Zucker und dem Himbeersirup aufkochen lassen und ca. 10 min. auf kleiner Stufe köcheln lassen. Anschließend die Beerenmischung durch ein feines Sieb streichen und nochmals leicht erwärmen. Dabei die Gelatine darin auflösen.

Die Dessertgläser etwas schief stellen. Dazu habe ich die Gläser mit Hilfe von Küchenkrepp in ein Muffinblech gestellt. Angeblich sollte es auch mit Eierkartons gehen. Das Gelee einfüllen und vollständig erkalten lassen. Nur Geduld es dauert.


Für die Panna Cotta die Gelatine wieder in kaltes Wasser einweichen. Die Sahne mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufkochen lassen. 
Wenn die Sahne leicht abgekühlt ist, die Gelatine unterrühren.
Nun das ganze auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dessertgläser normal hinstellen und Sahne auf das vollständig gelierte Beerengelee geben. 4 Stunden kalt stellen.


Für die Deko die Sahne mit dem Vanillezucker halb steif schlagen, auf die 4 Dessertgläser verteilen, eine Prise Kakao- oder Kabapulver darüber rieseln lassen und eine der beiseite gelegten Beeren auf das Sahnehäubchen legen.


So, das war es mal wieder für heute. 
Viel Spaß (und hier vor allem Geduld!) beim Nachkochen.
Eure





Print or Download this Post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...