Direkt zum Hauptbereich

Nachgebacken: Charlotte-Russe-Torte

Soo, eine Torte zur Feier des Tages. Hatte nämlich gestern den 3000 Besucher seit März auf diesem Blog.

Diese Kühlschranktorte aus dem Buch von Dr. Ö... machte ich vor einiger Zeit, als Besuch kam.
Das Rezept habe ich etwas abgewandelt, denn ich arbeite nicht so gerne mit fast rohen Eiern.
Diese Torte ging auch sehr gut ohne und schmeckte total luftig, fruchtig und lecker!
Nun, als erstes gibt es erst einmal die Fotos!!




Und das braucht Ihr dazu:

150 g Löffelbiskuits
1 Dose Aprikosen
6 Blatt weiße Gelatine
250 ml Milch
1/2 Vanilleschote
100 g Zucker
500 g Sahne
1 P. Sahnesteif

Die Zubereitung:

Einen Springformrand mit Backpapier auf eine Tortenplatte stellen. 2/3 der Löffelbiskuits für den Rand halbieren, Aprikosen abtropfen. Saft zum Tränken der Löffelbiskuits auffangen.
Mit den ganzen Löffelbiskuits den Boden der Springform auslegen und mit etwas Aprikosensaft aus der Dose tränken.
Bis auf drei Aprikosen (Deko) alle pürieren. Nun die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. In der Zwischenzeit die Milch mit dem Vanillemark und dem Zucker aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen und kalt stellen. Sobald die Masse anfängt dicklich zu werden die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Ca. 1/3 der Creme auf den Tortenboden geben. Die halbierten Löffelbiskuits am Rand aufstellen. Aprikosenmus mit dem Sahnesteif mischen und die Hälfte auf die Milchcreme geben und vereilen. Die restliche Creme darauf geben und glatt streichen. Übriges Aprikosenmus in Klecksen auf die Torte geben und mit einer Gabel marmorieren.
Die beseite gelegten Aprikosen in Spalten schneiden und Torte damit garnieren.

Guten Hunger!
Eure






Print or Download this Post

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kinderschokoladen-Sahne-Torte

So,
nun kommt das zweite Tortenrezept vom Geburtstag. Es ist, wie der Posttitel schon sagt, eine Kinderschokolade-Sahne-Torte.


Grundlage für diese Torte war, wie schon bei meiner vorigen Torte, der Biskuit von Chefkoch.de. Nur diesmal die dunkle Variante und wieder auf 7 Eier hochgerechnet.
Außerdem braucht Ihr:

Für die Füllung:

1 Tafel Kinderschokolade
750 g Sahne
3 P. Sahnesteif
3 P. Vanillezucker
2 EL Zucker

Für die Deko:
1 Tafel Kinderschokolade
250 g Sahne
1 P. Sahnesteif
1 P. Vanillezucker
evtl. Schokobons

Die Zubereitung:

Die Riegel der Kinderschokolade mit einem Messer zerkleinern. Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif sehr fest schlagen. Den ausgkühlten Biskuit drei Mal waagerecht teilen und um den untersten Boden einen Tortenring stellen. Von der geschlagenen Sahne zwei drittel weg nehmen und mit den klein geschnittenen Kinderriegel mischen. Hälfte dieser Mischung auf den untersten Boden geben. Zweiten Boden drauf. Auf diesen Boden den Sahnerest ohne Schokolade, wieder…

Sadi's schnelle Ostertorte!

Halli Hallo,
bin heute nur kurz auf einen Abstecher hier und möchte ein Foto meiner Ostertorte posten. Die Torte ist auf die Schnelle und kurzentschlossen entstanden und sieht auch dem entsprechend aus, aber ich wollte sie Euch nicht vorenthalten. Ach ja, auf der Torte sind bunte Flecken, das waren mal diese bunten Zuckerstreusel, die haben sich nur leider im Kühlschrank verflüssigt. Praktischer Weise habe ich wieder mal eine Nusstorte gemacht, die mögen nämlich immer alle.

Aber hier nun das Foto.


So, aber nun muß ich für heute schon wieder aufhören. Spätestens am WE kann ich wieder öfter posten, denn meine Omi hat am Freitag Geburtstag, da gibts wieder Tortenfotos und evtl. auch neue Rezepte.
Also bis dahin,
Eure

Herstellung der Schokoladen-Dartscheibe und -pfeile

Ein schokoladiges Hallo auf dem leckersten Blog der Welt!! ;)

Ich möchte heute näher auf die Herstellung der Schokoladen-Dartscheibe und der Pfeile eingehen. Da ich im Moment fast alles mit dem Hintergedanken mache es hier zu posten, habe ich fast jeden einzelnen Schritt fotografiert.

Nun spitzt mal kurz Eure Ohren!


Die Dartscheibe meines Bruders mußte als Vorlage herhalten.


Diese übertrug auf Backpapier, dass ich vorher in Größe meiner Springform zugeschnitten habe. Mit Hilfe eines Kuchentellers (für die äußere Linie der Dartscheibe) und eines Lineals zeichnete ich mir eine Vorlage.


Für die Dartscheibe ließ ich 200 g Kuvertüre und 100 g Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen. Und goß sie in ein mit Backpapier belegte Springform.

Sobald die Schokoladenscheibe ausgehärtet ist aus der Form lösen und die Vorlage mit Hilfe eines Schaschlikspieses und eines Lineals auf die Scheibe übertragen.


Mit gefärbter weißer Kuchenglasur habe ich die verschiedenfarbigen Felder ausgefüllt.
Für …